0

oder Wie du ohne Strampelanzug und mit ganz wenig Rotwein fest auf dem Boden bleibst

Deine Oma ist nicht groß. Sie wird mit jedem Jahr ein bisschen kleiner, die Fältchen um die Augen und den Mund ziehen sich etwas mehr zusammen, die Flecken auf den Händen vermehren sich und der Rücken krümmt sich weiter. Doch der Blick aus den eisblauen Augen ist immer noch klar, stechend beinahe, manchmal lachen sie, manchmal bildet die dünn gezupfte Augenbraue  darüber einen ironischen Bogen. Dann, wenn sie die Promi-Nachrichten liest, oder du ihr ein Häkel-Tutorial auf Instagram zeigst. Deine Oma kann so schnell nichts beeindrucken. Sie hat schon einiges erlebt: Nachkriegszeiten, Leben auf der Flucht, verlorene Geschwister, der erste Job mit 15, Hochzeit im geliehenen Kleid, vier Kinder großziehen hinter der Mauer, der Ehemann dem Krebs erlegen. Trotzdem lacht sie laut über schlüpfrige Witze, gönnt sich wöchentlich Föhnfrisur und Maniküre, dankt dem lieben Gott in der Kirche für ihre Gesundheit und geht freitagabends ins Tanzcafé.

Du bewunderst sie dafür, dass sie sich nicht unterkriegen lässt. Dir graut es jeden Monat vor der Stromrechnung, sodass du nächtelang nicht schlafen kannst. Du schaltest die Nachrichten aus, weil du die neuesten Meldungen nicht ertragen kannst, ohne dass dir der Kaffee bitter wird. Du entdeckst ständig neue graue Haare an deiner Schläfe und diese Falte zwischen den Augenbrauen lässt sich nicht mehr mit dem Rosenquarz-Roller entfernen. Wenn „What doesn’t kill you makes you stronger“ im Radio läuft, möchtest du nur hämisch lachen. Alles, was dich nicht umgebracht hat, hat dir bisher nur gezeigt, wie schwach du eigentlich werden kannst. Du suchst verzweifelt nach Halt, nach einem guten Lauf, einem Schutzpanzer. Dabei ist dein Leben lange nicht so hart wie das deiner Oma. Warum kannst du es nicht damit aufnehmen?

Der starke Mann im Zirkus, mit luftballonförmigen Oberarmen, einer Brust so breit wie die Champs-Élysées, im niedlichen rot-weiß gestreiften Strampler, der mit Schweißperlen auf der Glatze einen Elefanten über den Kopf stemmt, ist längst nicht die einzige Definition von Stärke.

Der Begriff wird in unserem Sprachgebrauch nicht nur für die physische Ausformung verwendet, ein klassisches Teekesselchen. Stärke bezieht sich auf unsere Mentalität und auf unsere Persönlichkeit. Du wartest manchmal vergeblich darauf, dass sie jemand für dich anschaltet? Tragischerweise funktioniert auch diese Eigenschaft nicht so….

Die Bausteine

Um nicht direkt in die Tiefen der Psyche zu stürzen, denke zunächst einmal an deine Persönlichkeit. Diese setzt sich aus allem zusammen, was du bist, und aus dem, was du nicht bist. Das umschließt also deine Schwächen, Fehler und Unvollkommenheiten ebenso wie deine Talente, Vorzüge und Besonderheiten – also deine Stärken. Versuch nicht, dich damit herauszureden, du hättest keine. Du seist einfach einer dieser Menschen, der nichts besonders gut könne. Es geht nicht darum, eine Fähigkeit zu haben, die irgendwann die Welt retten wird, in einer Talkshow von Interesse wäre oder dir auch nur einen Cent bringen könnte. Vielleicht ist die Mathematik deine Stärke. Du könntest sie einsetzen, um die nächste Marslandung zu berechnen. Ebenso gut dazu, deinem Sohn bei seinen Funktionsherleitungen zu helfen. Auf jeden Fall schlummert sie in dir, bereit, je nach Notwendigkeit in deinem Leben eingesetzt zu werden. Du kannst gut zuhören, Ratschläge geben, Kinder zum Lachen bringen, Kreuzworträtsel lösen, deckend streichen, kurzfristige Lösungen finden, sechsfarbige Mind-Maps zu jedem Thema erstellen. All diese Dinge sind Stärken. Und noch so vieles mehr. Sie machen dich zu der Person, die du bist, sind die Bausteine, die dir einen festen Stand auf dem Boden verleihen, wenn du dir ihrer bewusst wirst.

Der Mörtel

Wenn deine persönlichen Stärken die Bausteine sind, sind die folgenden Dinge der Mörtel, der dich zusammenhält und dir noch mehr Stabilität gibt. Deine Familie kann dich stark machen. Deine Freunde, deine Kollegen, Nachbarn, jeder, der dir nahesteht. Sie geben dir Rückhalt durch Unterstützung und bedingungslose Liebe, sie schubsen dich in die richtige Richtung zurück, wenn du schwankst, sie fangen dich auf, wenn du zu fallen drohst. Umgebe dich mit denjenigen, die dich stark machen. Meide Personen, die Tunnel in dein Fundament bohren wollen, die mit Gewalt deine Mauern durchzubrechen versuchen und die offenen Türen ignorieren. Im Klartext: Die richtigen Verbündeten erkennst du daran, dass sie dir deine Stärken zugestehen und diese fördern, anstatt gegen sie anzukämpfen.

Der Kopf

Unsere modernen Krisen erfordern meist weniger körperlichen Einsatz, als es bei früheren Herausforderungen wie Flucht und Armut (die leider immer noch für viele Menschen Realität sind) der Fall war. Du fühlst dich schlecht, weil dich den Job überfordert, dir Wortgefechte von Politikern Angst machen und du schon die Pendelstrecke als große Anstrengung empfindest? Das musst du nicht, ehrlich. Das sagen wir nicht (nur), weil wir auch lieber mit einer Zeitschrift in der Badewanne liegen und Rotwein trinken würden. Sondern weil die Psyche ebenso zu deiner Gesundheit gehört, wie alles andere, und manchmal geht es ihr nicht so gut. Situationen außerhalb deiner Komfortzone können unendlich anstrengend sein, schwer zu verarbeiten, einzuordnen, fast unmöglich, damit umzugehen, ohne sich schwach, klein und unbedeutend zu fühlen. Deine innere Stärke ist die Festung, die dir dabei hilft, nicht zusammenzubrechen. Jeden Tag aufs Neue aufzustehen, sich der Welt und ihrer Grausamkeit zu stellen, und dein Bestes zu geben, in der Gewissheit, dass es okay ist, egal, wie dein Bestes aussieht. An deinen Träumen festzuhalten, an den Dingen, die dich glücklich machen, die dich erfüllen, obwohl an manchen Tagen nicht viel davon zu fühlen ist. Deinem festen Stand auf dem Boden nachzuspüren, wenn es zu viel wird, und dich an alles zu erinnern, was dich aufrecht hält.

Manchmal willst du nicht stark sein. Her mit der Zeitschrift, ab in die Wanne, bis der Schaum dich verschluckt. Nichts könnte schlimmer sein, als sich der Außenwelt zu stellen. Lass diese Tage zu. Und merke, wie viel besser es dir geht, wenn du dich am Morgen anziehst und mit dem Beschluss aus der Tür trittst, Widerstand zu leisten. Du bist nämlich stärker, als du glaubst. Das würde dir auch deine Oma sagen.

Übrigens:

Prof. Dr. Ricarda Merkwitz, Dozentin an der International School of Management in München, geht es in ihrer täglichen Arbeit als Professorin darum, nicht nur Fachwissen an ihre Studenten weiterzugeben, sondern auch ihre Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Darüber hinaus setzt sie sich als Personalexpertin und Coach vieler Führungskräfte oft mit dem Thema “Stärken verstärken” auseinander, wenn es darum geht, Barrieren und Hindernisse in der persönlichen und beruflichen Entwicklung zu überwinden und Resilienz zu entwickeln. Ein Stück ihres Wissens teilt sie in unserem Webinar mit dir!

Wir organisieren regelmäßige Veranstaltungen um dich mit Gleichgesinnten sowie interessanten Unternehmen zusammenzubringen, zum Beispiel den Business Brunch und die Networking Nights. Dort kannst du nützliche Kontakte sammeln und mit anderen Frauen in einen spannenden Austausch treten.

10 Prozent unserer Einnahmen fließen in den Aufbau von Kinderhäusern in der DACH-Region. Mit deiner Mitgliedschaft leistest du also einen entscheidenden Beitrag zu einem sozial nachhaltigen Projekt, das Kindern eine behütete Zukunft ermöglicht.

Als Mitglied erhältst du Zugang zu ausgewählten Events abseits des Geschäftlichen. Genieße die exklusive Atmosphäre von Fashion Shows, Filmpremieren, Gala Dinner und vielem mehr.

Wir bieten dir eine vielfältige Auswahl an informativen und inspirierenden Workshops zu deiner persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Lerne hilfreiche Skills aus einem breit aufgestellten Angebot an Themenfeldern, die dich auf vielfältige Art stärken und fördern.

Wir freuen uns, dir tolle Rabatte und Vorzüge bei unseren namhaften Partnern abieten zu können. Du bekommst

  • bis zu 60 % im Ingolstadt Village
  • 10 % auf alle Kleingeräte & Retro-Kühlschränke bei SMEG
  • Silver-Status bei allen Accor Hotels weltweit
  • 15 % bei Sixt Mietwagenbuchung weltweit
  • 10 % auf Buchungen bei Aldiana Club Resorts

Triff tolle Frauen aus den unterschiedlichsten Branchen und Lebensphasen sowie faszinierende Experten, Speaker und UnternehmerInnen. Connecte dich, unterstütze andere und werde Teil einer starken, solidarischen Gemeinschaft – ganz getreu unserem Motto #togetherwegrow!

X
X