Am 23.01. fand in München der zweite Workshop zum Thema Präsenz statt – und zwar in einer ganz besonderen Location. Wir durften den Abend in der wunderschönen Polar Bar im Hotel Bayerischer Hof ausrichten, mit einem fabelhaften Ausblick über die Dächer der Stadt.

Ebenso beeindruckend wie die Location war auch das Programm. Nachdem die Teilnehmerinnen bei köstlichen Häppchen aus der Hotelküche und Willkommens-Champagner entspannt ankommen und sich gegenseitig kennenlernen konnten, eröffnete Moderatorin Alexandra Polzin gekonnt den Abend. Im Talk mit Business Women’s Society – Gründerin Saina Bayatpour verriet diese das Geheimnis ihrer persönlichen Präsenz: „Für mich bedeutet Präsenz, zu lernen, dieser Augenblick zählt. Wirklich hier sein, und ich selbst sein, das ist das Wichtigste“.

Alexandra wusste zu diesem Thema natürlich einiges aus ihrer langjährigen Karriere auf der Bühne und im Live-TV  zu berichten. Unterhaltsam gab sie Anekdoten – „Als Moderatorin muss man oft vor Männern sprechen – die wollen ja auch mal was Nettes auf der Bühne haben. Deswegen ist meine feste Regel, nie mit viel Dekolleté auf die Bühne!“ – und hilfreiche Praxistipps an das Publikum weiter:  „Ihr seid immer so gut wie euer Publikum, denn es ist immer ein Dialog, nie ein Monolog. Wer perfekt sein will, hat schon verloren. Nehmt euch ganz einfach den Raum und holt dort jeden Einzelnen ab. Geht nie stumm in den Vortrag, sprecht euch warm, wie ein Sänger“.

Pink hat meiner Karriere noch nie geschadet

Aus einem anderen Feld, aber mit demselben Durchsetzungsvermögen, kam Dr. Felicitas Nogly. Die Leiterin von Marketing / Kommunikation bei AUDI Deutschland hat es in einer männerdominierten Branche in die Führungsebene geschafft, und behauptet sich dort mit Erfolg – und das nicht etwa durch betonte Unweiblichkeit. „Pink hat meiner Karriere noch nie geschadet“, lacht sie und deutet auf ihr hübsches rot-pink gemustertes Wickelkleid. In keinem Fall beeinträchtige das die wahrgenommene Kompetenz, die Marketing-Welt sei bunter geworden. Natürlich hat auch sie Momente, in denen sie sich fragt, ob sie bestimmten Herausforderungen gewachsen ist. Doch sie hat ein Mantra dagegen: „Du bist doch eine Bereicherung, du hast was zu berichten, die können dankbar sein, dass du da bist! Du hast monatelang an einem Projekt gearbeitet, also wenn sich einer auskennt, dann bist das ja wohl du!

Zum Abschluss des Workshop-Teils gab es noch eine tolle Überraschung durch Event-Partner La Biosthétique und ihren Star-Styling-Consultant Theo Dimitri: Der Haar-Experte holte eine glückliche Teilnehmerin für ein Live-Styling zu sich nach vorne und frisierte ihr in kürzester Zeit einen neuen Look. Dabei gab er praktische Styling-Tipps, die schnell zu mehr Präsenz verhelfen können: „Testet Grenzen aus. Verändert euch ein bisschen – das muss nicht viel sein, aber ihr werdet euch direkt stärker fühlen.“

Nach diesen inspirierenden Programmpunkten blieb noch ausreichend Zeit, sich mit allen drei Speakern persönlich zu unterhalten, fleißig zu networken und den Ausblick von der Dachterrasse aus zu genießen. Als kleines Highlight zum Schluss ging jeder Gast mit liebevoll ausgesuchten Goodies von La Biosthétique nach Hause. Ein rundum gelungener Abend!

Für alle, die leider nicht in München dabei sein konnten, gibt es hier einige Impressionen: